frisch bei der arbeit...

2 Kommentare 7.10.08 10:35, kommentieren

7.10.08 08:37, kommentieren

shelly park beach

7.10.08 08:18, kommentieren

...

am wochenende hab ich eigentlich fast nur rumgechilled, wollt aber auch ein bisschen was erleben und bin dann an nen beach gefahren, um dort weiter zu chillen, lesen, schlafen, tiere beobachten. hab auf der karte nach dem naechsten strand geshaut und bin auf den shelly park beach gekommen, der nur 15 min von meiner wohnung entfernt ist. am sonntag war ich mit meiner vermieterfamilie, die ganz verrueckt uf badminton sind zum badminton gegangen. war eigentlich ganz lustig. dazu muss man sich eine halle voll mit uebermuetigen, badminton-geilen asiaten mit hysterischem lachen vorstellen. kann auch ein bisschen nervig sein^^

ist zwar noch ein bisschen frueh das zu sagen, aber ich glaub ich bin schon ein bisschen in den arbeitstrott gekommen. das wochenende sorgt fuer ein bisschen abwechslung.

ich bekomm erst jetzt so richtig zu spueren, wie gut ich es im hotel mama gehabt habe. die verdammten kosten summieren sich immens. hier wohnt noch ein anderer typ, der im dachgeschoss wohnt in miete. der ziehts knallhart durch und arbeitet 11 stunden am tag und das 7 tage die woche. oh halt am montag sinds nur 8. der kommt aus sri lanka und arbeitet im selben restaurant wie nicky. er ist der perfekte arbeitnehmer, da er keine hobbies hat, nicht trinkt (gar nichts!!), nicht raucht, sich nicht beschwert (ich teil mit ihm den kuehlschrank und hab alles belagert 8D),usw. ich hab mich schon oefter mit ihm unterhalten. unter anderem meinte er dass er jeden abend eine schuessel reis essen muss, da er sonst nicht schlafen kann. ich kann nicht schlafen, wenn ich nicht 10 brote, oder eine familienportion nudeln gegessen habe und dazu ein paar litter trinke. das ist mein problem. das geht verdammt ins  geld. notiz an mich selbst: weniger essen!

ich hoff euch gehts auch gut,

lg bene

1 Kommentar 7.10.08 07:53, kommentieren

newsletter...

hallo miteinander. ich hab jetzt leider erstmal keinen tollen bilder mehr fuer euch ausser ich wuerd eins von der baustelle machen aber ob das so toll ist!? bildet eure eigene meinung. werd am montag eins machen, jetzt hab ich aber erstmal wochenende. die ersten 2 tage liefen ein bisschen holprig an, da ich mit 2 anderen auf der baustelle war. ein so internationales arbeitsteam hatte ich noch nie, da einer der beiden aus fitschi kommt und 27 jahre alt ist (und mir mit seinem inderakzent auf den sack geht) und der andere kommt aus suedafrika, johannesburg und ist 22. hab die ganze woche mit denen auf der baustelle gearbeitet und moebel montiert in nem college. das war verdammt anstrengend, da es zum teil riessen schraenke waren und diese in den ersten stock mussten. tut mir aber ganz gut, da ich nicht wirklich sport mache hier, ausser ab und zu joggen. am anfang der woche hatte ich enorme probleme, speziell wenn sie untereinander redeten, oder was mit dem chef besprachen, mitzubekommen um was es genau geht, da sie uebelst nuscheln und man den inder sowiso nicht versteht. da ich dann nicht mitbekommen hab was genau zu tun ist, konnte ich nicht viel selbststaendig machen und war auf die anderen angewiesen, was fuer mich nicht so besonders toll ist, da ich mir jetzt von einem sturkoepfigem, rechthaberischem, unqualifiziertem, unterbelcihtetem fitschianer sagen lassen muss wie ich meine arbeit zu tun habe.dies wurde jedoch von tag zu tag bersser und jetzt fragt er mich den oefteren um rat. jonathan, der chef, stell im moment viele neue leute ein, da er vom norden in den sueden aucklands umzieht, wobei viele der alten arbeiter, den weiten weg jeden morgen nicht auf sich nehmen wollen und sich was anderes suchen. hier jammern alle ueber steigende spritpreise. da kann ich nicht verstehen da benzin hier knap unter einem euro /litter und diesel unter 80 eurocent kostet. dadurch kann ich mir auch ein 3l leisten. heute mittag hatten wir schon um halb 2 aus und sind dann direkt zur kneipe losgezogen. jaaaaaa das war lustig.

es passiert des oefteren wenn ich mit den typen rede, das ich irgendwas deutsche in nen satz einfuege oder den kompletten satz in deutsch sage, da ich in deutsch denke und es immer uebersetzten muss. wenn ichda zum beispiel mit meinem chef rede, geb ich da viel genauer darauf acht, als wie bei den guys. jedoch seh ichs immer sofort am gesichtsausdruck, wenn ich was falsch gesagt habe. ist schon machmal ein bisschen scheisse, wenn ich dreimal nachfragen muss wenn sie mir was erklaeren, wird aber noch. denk mir auch manchmal bei arbeiten: was zur hoelle mach ich hier, ich koennts viel einfacher haben. naja...

mit dem chef komm ich auch super aus, der ist ganz nett.

das verhaeltnis von gehalt und lebenshaltungskosten ist , wie ich es bis jetzt mitbekommen habe, aehnlich wie in deutschland.jedoch verdien ich naechsten monat schon mehr wie im moment, wenn er sieht wie ich arbeite, da er es auf der baustelle nicht abschaetzen kann was ich jetzt gemacht habe. hab da aber keine bedenken, dass ich hungern muss.

muss dann mal schlafen, es ist schon 2.15 nachts.

jadannmachtsgut.

lg bene

 

1 Kommentar 3.10.08 15:15, kommentieren

meine anschrift..

da ich jetzt ne feste bleibe hab hab ich auch ne postanschrift und eine festnetznummer.

Benedikt Briegel

79 Baverstock Road

Dannemora,  Auckland

tel zuhause: 006492650688 (einfach nach mir auf englisch fragen)

handy nr.: 0064210456208

1 Kommentar 28.9.08 12:10, kommentieren

meine vermieter-familie...

1 Kommentar 28.9.08 11:38, kommentieren