Archiv

herzlich willkommen auf meinem blog die 2.

hier gehts weiter mit neuigkeiten aus nz. zur einstimmung noch mal ein bild von waiheke island

 

19.9.08 14:31, kommentieren

newsletter

hi there,

da der newsletter nach einer e-funktion verlaeuft und es am anfang im unendlichen begann, bewegt es sich langsam aber sicher gegen null. ok so schlimm wirds nicht werrden, da ich heute wieder einiges zu berichten habe, wird aber wahrscheinlich weniger.

gestern hatte ich einen chillertag, hatte aber triotzdem alles erledigt was ich mir vorgenommen habe. (lebensmittel kaufen und sonstige sachen :-) ) abens haben wir uns ein bier geholt und an den hafen gesetzt.interresant dabei ist das es hier spezielle alcohollaeden gibt und man sonst nirgens alcohol bekommt. danach haben wir die nachtszene unsicher gemacht, was wir schon die ganze woche vorhatten aber immer viel zu fertig waren. als erstes waren wir in einem komischen hip hop schuppen, der anscheinend der beliebteste club der stadt ist. im vergleich zur nachtschicht bregenz wirkt dieser top club jedoch wie ne abstellkammer. eine verstaubte kleine discokugel und n paar kleine lichter, aber jedoch sehr viele gut gelaunte aucklander und backpacker (wobei der aussergewoehnlich tanzstil sehr tempramentvoll ist und man sich fast schuetzen muss) anschliessend waren wir in einer house/electro bar in der die music richtig gut war. da jedoch eine von 2 boxen immer wieder ausfiel und hier nur 2 spinner leuychteten erinnerte dieser laden eher an eine bar mit lauter musik (sehr guter musik!!) vielleicht lags aber auch an mir und der club ist super aber ich hatte an dem abend einfach zu wenig getrunken. whatever.

da es eben eine groessere stadt ist ( 1.320.700 einwohner) ist das uebliche nicht weit. nur was ich etwas seltsam fand, dass ich schon um 11 uhr mittags das angebot einer (ekligen) nutte ablehnen. gras kann ich auch keins gebrauchenund in diverse clubs will ich eigentlich auch nicht. jedoch bot die nette frau ihre dienste jemandem anderen an. ein geschaeftsmann hoerte ich sagen. 40 Dollars previously, wonach die beiden begleitet vom zuhaelter davonliefen. ich habe jetzt mein hostel gewechselt, da es 4 euro/nacht billiger ist wie das alte. jedoch hab ich mir sagen lassen dass das ein rotlichviertel sei und da ist schon n bisschen was dran. ist mir zwar als es hell war nicht aufgefallen, als es jedoch dunkel wurde gingen die lichter an. direkt neben meinem eingang ist der des lipsticks (heisst so) massage und mehr. gleich um die ecke eine stripbar und eins weiter gleich ein club fuer maenner.

so dann wieder zurueck zu was anderem. die mentalitaet der neuseelaender ist super, da es manchmal fast unglaublich scheint, wie frundlich, zuvorkommen und gastfreundlich sind. das beste beispiel dafuer sind bekannte von marco. diese hat er im flugzeug kennengelernt (sie haben sich das erste mal gesehen) und ist gleich zum essen eingeladen worden. morgen geh ich mit  diesem paar und marco an die westkueste von auckland an dem es einen schwarzen sandstrand, aus vulkangestein gibt. ich bin mal gespannt. waehrend er heute bei denen beim essen war hab ich mich mit nem kaffee und ner zeitung auf ne bank gesetzt, wobei ein typ neben mir telefoniert hat. als er feretig war bin ich mit ihm ins gespraech gekommen, 2 stunden mit ihm geredet und was mit ihm trinken gegangen, handy nummern ausgetauscht und uns zu einem strandbesuch verabredet. falls jetzt jemand das falsche denken sollte. er ist 100% hetero und einfach total cool drauf. wir redeten miteinender als wuerden wir uns schon jahre kennen. er arbeitet in einer mediafirma und wohnt nahe dem stadtkern. ich finde das eine super chance um mehr englisch reden zu koennen. im jetzigen hostel ists zwar nicht mehr so schlimm aber im vorherigen ging alles auf deutsch , da die organisationen aus deutschland an dieses backpacker vermitteln. die neuseelaender sind auch sehr hoeflich und kommunikativ. sie lassen dich in einer schlange eher vor als sich vorzudrengeln. wenn sich 2 auf der strasse treffen, werden 2-3 saetze miteinander geredet obwohl man sich nicht kennt. echt super.

oh verdammt schon fast halb 2. ich geh dann mal schlafen, da ich morg

en frueh rausmuss.   bis denne lg bene

1 Kommentar 19.9.08 15:23, kommentieren

an der westkueste aucklands

1 Kommentar 20.9.08 08:29, kommentieren

die lanschaft hier ist einzigartig. unglaubliche vielfaelltige waelder in bergigem steinigem gebiet

 

 

20.9.08 08:32, kommentieren

unser guide und mein neuer kumpel rob

20.9.08 08:35, kommentieren

einen strand mit schwarzem sand hab ich noch nie gesehen...

1 Kommentar 20.9.08 08:39, kommentieren

nicee

20.9.08 08:49, kommentieren